Angeln am Rhein - Der Rhein


>Home >Der Rhein

Der Rhein

Der Rhein - mit Oberrein, Mittelrhein, Niederrhein

Der Rhein ist mit 1320 Kilometern der längste Fluss Deutschlands. Das Wasser des Rhein benötigt durchschnittlich 52 Tage von der Quelle bis zur Mündung. Er fliesst durch die Schweiz, Österreich, Liechtenstein, Frankreich, Deutschland und die Niederlande, bis er in die Nordsee mündet und entwässert dabei eine Fläche von etwa  220 150 km². Der Rhein ist von seiner Mündung ab flussaufwärts bis Rheinfelden (östlich von Basel) auf einer Strecke von etwa 800 Kilometern schiffbar. Er hat seit hunderten von Jahren eine hohe kulturelle und wirtschaftliche Bedeutung für das zentrale Mitteleuropa. Heute sind Vater Rhein und die Landschaften die er auf seinem Weg zur Nordsee durchfliesst, für viele Menschen der Inbegriff von Ruhe und Beständigkeit, aber auch von pulsierendem Leben.
Auf seinem Weg von den Alpen in die Nordsee, wechselt er immer wieder sein Gesicht. Ob als reissender Gebirgsfluss, mächtige Wasserstrasse oder Flussdelta, immer gibt es am Rhein viel zu entdecken. Ob der Rheinfall bei Schaffhausen, die Bodenseeinsel Mainau, oder die weltweit als Symbol für deutsche Kultur geltenden Städte Karlsruhe, Mannheim, Wiesbaden, Ludwigshafen, Koblenz und Köln (um nur einige zu nennen), die Sehenswürdigkeiten am Rhein sind nahezu unerschöpflich.

Hier einige ausgewählte Angebote für alle die den Rhein einmal anders erleben möchten. Es handelt sich um Gutscheine, die Sie selbst nutzen, oder auch verschenken können. Die Termine sind frei wählbar.

Rundflug für Zwei (über den Rhein)

Speed Boat fahren auf dem Rhein
Wakeboarden (Rhein)
Jetski fahren (Rhein - 1 Stunde)
Schlauchboot Tour auf dem Rhein
Insekten-Kochkurs mit Camping am Rhein

Die wichtigsten Nebenflüsse des Rheins sind Neckar, Main, Lahn, Sieg, Ruhr, Lippe, Nahe Mosel, Ahr und Maas.
Der Rhein ist zu jeder Jahreszeit eine Reise oder einen Urlaub wert. Ich möchte Ihnen hier ein paar Tips für einen Besuch am Rhein geben, ohne auch nur im Entferntesten den Anspruch der Vollständigkeit zu haben. Dazu gibt es am Rhein zuviel zu entdecken und die Interessen gehen natürlich auch auseinander. Als erstes möchte ich das Deutsche Eck am Zusammenfluss von Rhein und Mosel nennen. Auf dem Deutschen Eck steht das berühmte Reiterstandbild von Kaiser Wilhelm I., das am 31. August 1897 eingeweiht wurde und man hat einen wunderschönen Blick auf Rhein und Mosel, sowie die gegenüber liegende Festung Ehrenbreitstein. Der Besuch des Loreleyfelsens,gehört sicherlich zu den ganz besonderen Erlebnissen eines jeden Rheintouristen. Der 125m hohe Schieferfels ist seit dem 19. Jahrhundert Mittelpunkt der Rheinromantik und eines der beliebtesten Reiseziele am Rhein. Weltbekannt ist ebenfalls der Kölner Dom. Als Wahrzeichen der Stadt Köln erhebt sich der Kölner Dom über den Rhein und ist eine der mächtigsten Kathedralen, die jemals gebaut wurden. Aber auch die vielen Burgen entlang des Rheins, wie zum Beispiel die Burgen Arenfels, Drachenfels, Ehrenfels, Liebenstein, Rheineck und Rheinfels sind immer einen Besuch wert.
Nicht zuletzt sind die vielen Städte entlang des Rheins, ausnahmslos sehenswert und bieten viele, mehr oder weniger bekannte, lohnenswerte Ziele. Sowohl die oben genannten, als auch zum Beispiel die Städte Linz (z.B. Burg, Marktplatz, Neutor, Rathaus, Rheintor) , Bingen (z.B. mittelalterlicher Rheinkran, Burg Klopp, Drususbrücke, Mäuseturm, Rochuskapelle), Rüdesheim (z.B. Adlerturm, Brömserburg, Drosselgasse, Niederwalddenkmal) und Königswinter (z.B. Abtei Heisterbach, Drachenfels, Drachenburg, Petersberg, Zahnradbahn) bieten für jeden Besucher eine Vielfalt von Möglichkeiten.

Für alle deren Interesse ich wecken konnte noch folgender Hinweis. Bei alleziele.de - kostenlose Reiseführer können Sie gratis detaillierte Informationen anfordern. Offizielle Reiseinfos kostenlos!Ihre Fremdenverkehrsämter senden Ihnen kostenlose Reiseinformationen und Reiseführer direkt nach Hause. Jetzt gleich gratis anfordern!
Wenn ich Ihnen nun ein wenig Lust auf einen Besuch am Rhein gemacht haben sollte, so würde mich dies freuen. Falls Sie gleich ein Hotel am Rhein buchen möchten, kann ich Ihnen folgenden Anbieter empfehlen. Hier finden Sie mit Sicherheit ein gutes und zugleich preisgünstiges Hotel.  hotel.de - mit uns schlafen Sie günstiger!

Für einen längeren Aufenthalt, nutzen viele lieber Ferienwohnungen und Feriendomizile auf Casamundo.de
Hier finden Sie über 200 000 Ferienhäuser und Ferienwohnungen in ganz Europa.
In speziellen Rubriken, werden Unterkünfte mit der Möglichkeit zum Angeln, oder zum Urlaub mit Hund angeboten.


Nun möchte ich aber auch noch zum eigentlichen Thema meiner Site kommen, zum ...
Angeln am Rhein
Nachdem speziell in den in den 70er und 80er Jahren der Rhein stark belastet war, ist er heute wieder so sauber, dass er mit über 60 Arten eine erfreulich beeindruckende Fischvielfalt aufweist und die gefangenen Fische auch wieder geniessbar sind. Von den einst im Rhein vorkommenden Fischarten fehlt jetzt nur noch der Stör. Die am häufigsten gefangenen Fische im Rhein sind: Aal, Amur (Graskarpfen), Bachforelle, Barbe, Barsch, Brassen, Döbel, Hecht, Karpfen (hauptsächlich Schuppis), Nase, Rapfen, Regenbogenforelle, Rotauge, Rotfeder, Wels und Zander.
Aber auch Lachs und Meerforelle gehen immer wieder an den Haken. Vereinzelt gab es schon Fangmeldungen von Flundern, welche bis in den Mittelrhein aufgestiegen waren. Hinzu kommen einige Arten von Kleinfischen wie Kaulbarsch & Co. Aufgrund der Länge des Rheins überwiegen natürlich in den einzelnen Abschnitten und je nach Strömungsgeschwindigkeit, verschiedene Fischarten. Ich persönlich halte den Rhein nach wie vor, für eines der besten deutschen Zandergewässer. Den Hintergrund für die Klagen einiger Spinnangler über zurückgehende Zanderfänge, vermute ich eher in der inzwischen erwiesenen Lernfähigkeit der Fische. Wer sich nicht mit neuen Ködern oder Methoden (z.B. Drop shotting)anpasst, hat zumindest bei den grösseren Zandern eher schlechte Karten. Dass die Erfolge beim Aalangeln rückläufig sind, ist eine Tatsache. Die Gründe dafür, wie die verstärkte Befischung der Glasaale, Veränderungen der Meeresströmungen und verbaute Wasserwege, wurden in letzter Zeit ausreichend diskutiert. Eine Tierart, welche im Rhein auch recht verbreitet ist, begeistert uns Angler nicht gerade - die Wollhandkrabbe! Wer hat es beim Grundangeln nicht schon erlebt, dass der Köder gestohlen oder sogar das Vorfach durchtrennt wurde. Auf der Seite Tipps & Links, habe ich einen Tip, was man dagegen unternehmen kann. Bedingt durch die verschiedenen Fischarten und unterschiedlichsten Bedingungen, muss man sich immer wieder neu anpassen, wobei besonders schwankende Pegelstände immer wieder eine Herausforderung sind. Ich finde, dass macht aber auch einen Teil des Reizes beim im Rhein angeln aus. Auch ich erlebe natürlich Schneidertage beim angeln, aber im Laufe der Jahre sind diese doch seltener geworden. Oft reicht schon ein Platzwechsel, zum Beispiel vom Hauptstrom in einen Altarm aus, um doch noch einige Schuppenträger überlisten zu können. Der Rhein ist wie alle grösseren Gewässer, wie zum Beispiel ein See oder Kanal, nicht einfach zu beangeln, aber andererseits sind auch die Chancen grosse Fische, oder vielleicht sogar den Fisch seines Lebens im Rhein zu fangen, in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Darum möchte ich allen raten, sich nicht von anfänglichen Fehlversuchen entmutigen zu lassen. Wenn meine Tipps dazu beitragen können, dass sich der Fangerfolg bei Ihnen schneller einstellt, würde ich mich freuen. Vielleicht möchte mir der eine oder andere von seinen Erlebnissen oder Erfahrungen beim Rheinangeln berichten?
Nur zu, ich freue mich über jede Rückmeldung und bin gerne bereit, diese auf meiner Seite Angelberichte zu veröffentlichen.
Nicht unerwähnt lassen möchte ich, dass für das angeln im Rhein, natürlich auch ein Angelschein benötigt wird. Wo Sie die Angelkarten für den Rhein erhalten, erfahren Sie auf der Seite Angelurlaub am Rhein.

Das Wetter am Rhein

 

[Home] [Angelsport] [Der Rhein] [Angelplätze] [Das Gerät] [Methoden] [Angelköder] [Angelberichte] [Angelurlaub] [Winterangeln] [Tipps & Links] [Angelshops] [Angellexikon] [Kontakt] [Impressum und Datenschutz]